Group 8 Copy ZUM ONLINE-SHOP

Sicherung der Qualität in Trockenperioden

Pilotprojekt: Bewässerung der Iphöfer Weinberge

>> Zum Video “Pilotprojekt: Bewässerung der Iphöfer Weinberge”

 

Ende April 2021 hat Iphofen den Zuschlag für eine Förderung des bayernweiten Pilotprojektes Weinbergsbewässerung erhalten. Ziel des vom bayerischen Umweltministerium geförderten Projektes ist es, ressourcenschonend die 262 ha großen Rebflächen mit Wasser zu versorgen und somit die Zukunft des Weinbaus in Iphofen zu sichern. Vor allem sollen Qualitätseinbußen und Ernteausfälle verhindert werden.

Worum geht es dabei?

Infolge des Klimawandels und einiger beispiellos trockener Jahre mit Niederschlagsmengen von teilweise weniger als 500mm/Jahr ist das Wasservorkommen an den Rändern des Steigerwalds knapp geworden. Um sich das einmal bildlich vorzustellen: Die Niederschlagsmengen in Unterfranken sind mittlerweile mit Jordanien vergleichbar. Damit ist Bewässerung unerlässlich, um Qualitätseinbußen und Ernteausfällen durch Trockenstress zu verhindert. Kein Ziel sind dagegen Ertragssteigerung, ganz im Gegenteil: Wir haben in den letzten Jahrzehnten unsere Ertragsmengen immer weiter zu Gunsten von Qualität reduziert.